Autoankauf Duisburg

Autoankauf – Sie wohnen in Duisburg oder Umgebung und wollen Ihr Fahrzeug verkaufen?

Wenn Sie Ihr Auto verkaufen möchten sind Sie bei uns genau richtig! Wir kaufen Gebrauchtwagen, Unfallwagen, Nutzfahrzeuge aller Art in Duisburg. Wir holen Ihren PKW oder LKW bei Ihnen zu Hause kostenlos ab und zahlen faire Preise.

Autoankauf aller Modelle von BMW, Audi, VW, Mazda, Toyota sowie alle weitern PKWs, Transporter und LKWs.

Fahrzeuge mit Mängel wie z.B. Motor-, oder Getriebeschaden sowie Autos mit Frontschäden kaufen wir für den Export an. Alle Fahrzeuge werden kostenlos bei Ihnen vor Ort begutachtet.

Informationen erteilt unsere Hotline. Um Ihnen einen Preis anbieten zu können benötigen wir neben den Angaben auch Fotos von Ihrem Fahrzeug diese können Sie uns per Formular übermitteln oder senden uns einfache eine WhatsApp.

Jetzt anrufen!    

Wir beantworten gerne alle Fragen!

Hotline: 0175 – 44 19 16 3

duisburg-autoankauf

über Duisburg

Die kreisfreie Stadt Duisburg liegt am westlichen Rand des Ruhrgebiets am Niederrhein. Das Stadtgebiet hat eine Fläche von ca. 232 km² und ist in sieben Stadtbezirke aufgeteilt: Homberg/Ruhrort/Baerl, Rheinhausen, Walsum, Hamborn, Meiderich/Beeck, Mitte und Süd. Duisburg nimmt auf der Liste der Großstädte in Deutschland Platz 15 ein und war im Jahr 2010 zusammen mit anderen Städten im Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas. Oberbürgermeister ist seit dem 01.07.2012 Sören Link (SPD).

Die besondere Lage – Nähe zu den Kohlefördergebieten des Ruhrgebiets einerseits und zur bedeutenden Wasserstraße Rhein andererseits – haben die Stadt seit dem 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Industriestandort für Eisen und Stahl werden lassen. So ist es nur logisch, dass der Binnenhafen im Stadtteil Ruhrort als der größte der Welt gilt und prägend für das gesamte Stadtbild ist.

Bis zur Konjunkturkrise Anfang der 1970er-Jahre waren Eisen und Stahl Grund für überdurchschnittlichen Wachstum und Wohlstand und einen Zuzug von Fremdarbeitern, der die Bevölkerungszahl zeitweise auf über eine halbe Million ansteigen ließ.

Wegen der einseitigen Industriestruktur traf die Wirtschaftskrise und die damit einhergehende Schließung von Industriebetrieben (Beispiel: Krupp-Hütte 1993) die Stadt Duisburg allerdings besonders hart: Seit dem Bevölkerungshöchststand von 1975 (über 591.000 Einwohner aufgrund von Eingemeindungen) ist die Einwohnerzahl kontinuierlich auf aktuell eine knappe halbe Million (488.005, Stand 31.12.2011) gesunken.

Nach Jahren der Vollbeschäftigung in der Nachkriegszeit beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 12,4 % (Stand September 2012). Den damit einhergehenden Verlust von Kaufkraft, Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen versuchte die Stadt mit Wirtschaftsförderungsprogrammen auszugleichen, was aber nur teilweise gelang.

Trotz dieser Rückschläge ist Duisburg auch heute noch das bedeutendste Zentrum der Stahlindustrie in Mitteleuropa. Ungefähr die Hälfte des in Deutschland produzierten Roheisens kommt aus Duisburg; beim Stahl ist es etwa ein Drittel.

Neben der traditionsreichen Stahlindustrie sind heute zudem Chemie, Papierindustrie sowie Hersteller von Nahrungs- und Genussmitteln und von Präzisionsinstrumenten von Bedeutung.

Erwähnenswert ist zudem der Bereich Dienstleistungen mit einer verstärkten Ansiedlung von CallCentern (Deutsche Bahn AG, Targobank, Dresdner Bank etc.) sowie der wichtige Bereich Logistik (Deutsche Bahn AG, Deutsche Post AG etc.).

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Acceptable file types: doc,docx,pdf,txt,gif,jpg,jpeg,png.
Maximum file size: 1mb.

Nordrhein Westfalens Landeshauptstadt Düsseldorf ist auch Bestandteil unseres Einzugsgebietes und wird hauptsächlich von sehr erfahrenen Autoankäufern besucht. Sie wohnen in Düsseldorf? Dann sollten Sie hier [weiterlesen]  !

Back to top